Glossar

Begriffe der Digitalisierung einfach erklärt!

In dem schier endlosen Wald der Digitalisierungsbegriffe kann es leicht passieren, die Orientierung zu verliert. Damit Sie immer up-to-date bleiben, haben wir die wichtigsten Begriffe aus verschiedenen Bereichen für Sie klar definiert. Entdecken Sie präzise Erklärungen von A bis Z und vertiefen Sie Ihr Verständnis mühelos. Erkunden Sie jetzt die Vielfalt der Digitalisierung und Automatisierung mit unserem Glossar!

A

Automatisierung von Geschäftsprozessen

Unter der der Automatisierung von Geschäftsprozessen verstehen wir die digitale Abbildung von Geschäftsprozessen mithilfe von Technologien auf einer Plattform, um die manuelle Bearbeitung für sich wiederholende Aufgaben in Unternehmen zu reduzieren. Die Automatisierung von Geschäftsprozessen ist Teil der Digitalen Transformation eines Unternehmens. Im Englischen wird von Business Process Automation oder Business Process Management gesprochen.

End to End Automatisierung

Bezeichnet die vollständige Automatisierung eines Prozesses von einem definierten Anfang des Prozesses bis zu dessen Ende ganz ohne manuelle Eingriffe. Alternativ wird von E2E, End2End oder End-to-End Automatisierung gesprochen.

B

BPMN

BPMN steht für Business Process Model and Notation und ist ein Industriestandard zur einheitlichen grafischen Abbildung und Modellierung von Geschäftsprozessen. Mithilfe von Symbolen für Entscheidungspunkte, Kontrollverbindungen und grafischen Elementen für Prozessbausteine werden diese in der Reihenfolge des Prozesses anschaulich dargestellt. Swimlanes erleichtern die Orientierung und ermöglichen die Unterteilung in verschiedene Prozessabschnitte. Der DocProStar Process Modeler nutzt die Version BPMN 2.0 zur Modellierung der Geschäftsprozesse. Über verschiedene Umgebungen, sogenannte Environments und Geschäftsbereiche, sogenannte Units lassen sich verschiedene Prozesse aneinanderreihen und miteinander verknüpfen.

C

CMIS

CMIS steht für Content Management Interoperability Services und ist ein Standard zur Anbindung und Integration von Content-Management-Systemen. In DocProStar Prozessen ermöglicht eine CMIS Schnittstelle die einfache und nahtlose Anbindung an solche Systeme.

CSV

CSV steht für Comma Separated Values und ist ein Format für den Aufbau einer Textdatei zur Bereitstellung von einfachen strukturierten Daten. CSV Dateien werden häufig zur Abbildung von Tabellen oder unterschiedlich langen Listen verwendet. In DocProStar wird das Format oft zur Bereitstellung von Stammdaten, Lerndaten oder für einfache Regelwerke verwendet.

D

Digital Workplace

Der aus dem Englischen übersetzte “digitale Arbeitsplatz” steht für eine Plattform, die es ermöglicht, ortsunabhängig auf unternehmensinterne Informationen, Tools und digitalen Services zuzugreifen. Dadurch ist es möglich, dass Mitarbeiter unabhängig von ihrem Standort effektiv zusammenarbeiten und auf Unternehmensressourcen zugreifen. Vor allem für Homeoffice Arbeitsplätze und dezentrale Arbeitsstrukturen ist dies ein wichtiger Bestandteil moderner Unternehmen. All unsere Benutzeroberflächen stehen als Web-Clients zur Verfügung. Auch die Oberflächen zur Modellierung, Administration, Orchestrierung und für das Reporting sind web-basiert und können als “digital workplace” aufgerufen werden.

DocProStar

DocProStar (DPS) ist eine BPM Plattform mit offenen Schnittstellen (REST) und kann sowohl in lokalen Installationen als auch in Cloud-Umgebungen installiert und betrieben werden. Zur Erstellung der Verarbeitungsprozesse stellt DocProStar über 100 funktionelle Prozessbausteine als Aktivitäten zur Verfügung, die durch externe Funktionalitäten wie KI-Services ergänzt werden könne. Der gesamte Verarbeitungsprozess wird auf der Plattform einheitlich orchestriert. Benutzerfreundliche Oberflächen bieten optimalen Komfort zur Verarbeitung kleiner und großer Datenmengen und Dokumente bis zu vielen Millionen Seiten pro Jahr. Standardisierte sowie individuelle Process Apps ermöglichen die digitale Abbildung von Geschäftsprozessen mit spezifischen Anforderungen und Dokumentarten von Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Rechnungen über Vertragsdaten oder Patientenakten bis hin zur Verarbeitung der gesamten Eingangspost mit dem digitalen Posteingang. Die offene Low-Code / No-Code Architektur von DocProStar erlaubt die Integration externer Services über generische REST-Schnittstellen. Die Fülle der verfügbaren Dienste ist groß und kann bei Bedarf mit Programmierung auch erweitert werden.

Dokumentenmanagementsystem

Kurz DMS ist eine Softwareanwendung, die es ermöglicht elektronische Dokumente zu erfassen, bearbeiten, speichern, verwalten und verfolgen.

DPS

Ist die Abkürzung von DocProStar, der Markenname der Softwaresuite der TCG Process Gruppe, die ein breites Produkt- und Lösungsportfolio beinhaltet.

Dunkelverarbeitung

Die Dunkelverarbeitung bedeutet, dass Dokumentdaten ohne manuelle Nachbearbeitung vom Programm selbständig erfasst und an das Zielsystem übergeben werden. Es ist kein Eingriff durch einen Menschen erforderlich.

O

OMR

OMR steht für Optical Mark Recognition und ist die Automatische Erkennung von Ankreuzkästchen (Checkboxes).

P

PEPPOL

Pan-European Public Procurement OnLine = ist eine Sammlung von Komponenten, welche innerhalb der Infrastruktur des Peppol Netzwerks Dokumente auf standardisierte Weise zwischen Business- Partnern austauschen.

Sie haben noch Fragen? Wir sind hier, um Ihnen zu helfen!

Kontaktieren Sie unsere Experten

BPM und BPMN

BPMN steht für Business Process Model and Notation und ist ein Industriestandard zur einheitlichen grafischen Abbildung und Modellierung von Geschäftsprozessen. Mithilfe von Symbolen für Entscheidungspunkte, Kontrollverbindungen und grafischen Elementen für Prozessbausteine werden diese in der Reihenfolge des Prozesses anschaulich dargestellt. Swimlanes erleichtern die Orientierung und ermöglichen die Unterteilung in verschiedene Prozessabschnitte.  Die aktuellste Version ist BPMN 2.0, die auch von TCG Process für die Software DocProStar genutzt wird.

Die BPM Plattform DocProStar

Der DocProStar Process Modeler nutzt die Version BPMN 2.0 zur Modellierung der Geschäftsprozesse. Über verschiedene Umgebungen, sogenannte Environments und Geschäftsbereiche, sogenannte Units lassen sich verschiedene Prozesse aneinanderreihen und miteinander verknüpfen.
Geschäftprozess_modellieren_mit_BPMN

Vorteile von BPM

  • Visualisierung von Prozessen erleichtert das Verständnis der abgebildeten Geschäftsprozesse 
  • Optimierung von Prozessen und Reduktion von Fehlern durch detaillierte Prozessdokumentation und schnelles Auffinden von Schwachstellen 
  • Bessere Zusammenarbeit von Fachabteilung und IT dank gemeinsamer Modellierung der Prozesse  
  • Hohe Flexibilität und Agilität durch schnelle Anpassungsmöglichkeiten der Prozessmodelle an Änderungen 
  • Knowhow-Transfer und Unterstützung in der Entscheidungsfindung durch transparente Prozesse durch klare, übersichtliche Darstellung