Der Weg zur perfekten Dokumentenerkennung mit DocProStar kombiniert mit SEEBURGER

In der digitalen Geschäftswelt sind Daten von unschätzbarem Wert. Jeden Tag verarbeiten Unternehmen unzählige Dokumente – von Rechnungen über Bestellungen bis hin zu Lieferdokumenten. Doch wie kann man sicherstellen, dass die Daten aus diesen Dokumenten effizient und korrekt in Geschäftssysteme übertragen werden? Hier kommen Lösungen wie DocProStar von TCG Process kombiniert mit SEEBURGER ins Spiel.

Das Versprechen der digitalen Transformation

Bevor wir tief in die Technik eintauchen, sollten wir einen Schritt zurücktreten und eine weitere Perspektive einnehmen. Die digitale Transformation hat Unternehmen in vielerlei Hinsicht revolutioniert. Die Fähigkeit, Daten effizient zu verarbeiten und daraus wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen, steht im Mittelpunkt dieser Revolution. Es geht nicht nur darum, analoge Prozesse zu digitalisieren, sondern auch darum, diese Prozesse zu optimieren und wertvolle Geschäftsergebnisse zu erzielen.

Die Herausforderung der Dokumentenerkennung

Die Dokumentenerkennung klingt einfach: Ein Dokument scannen, die Daten extrahieren und sie in ein System einfügen. Aber, wie viele IT-Profis und Geschäftsanalysten bestätigen können, steckt der Teufel im Detail.
Eine der größten Herausforderungen bei der Dokumentenerkennung ist die Qualität der gescannten Dokumente. Verschmierte Tinte, schlechte Scanqualität oder ungewöhnliche Schriftarten können dazu führen, dass die Erkennung fehlschlägt oder ungenau ist. Hier kommt das Erwartungsmanagement ins Spiel.

SEEBURGER trifft DocProStar von TCG Process

SEEBURGER, ein renommierter Anbieter von Business-Integrationslösungen, hat sich mit TCG Process zusammengeschlossen, um eine robuste Lösung für die digitale Dokumentenerkennung anzubieten. Doch was macht diese Partnerschaft so besonders?
Die TCG-Lösung DocProStar bietet eine Dokumentenerkennung der nächsten Generation. Sie geht über die traditionelle optische Zeichenerkennung (OCR) hinaus und bietet erweiterte Funktionen zur Interpretation und Validierung von Daten. Dies stellt sicher, dass die erkannten Daten nicht nur korrekt, sondern auch im richtigen Kontext und Format für Geschäftsanwendungen sind.

Dokumentenerkennung_Zusammenarbeit_Seeburger_TCGProcess

Die Technologien hinter DocProStar

Die optische Zeichenerkennung (OCR) ist nicht neu und hat im Laufe der Jahre erhebliche Fortschritte gemacht. Sie verwandelt Bilddaten in maschinenlesbaren Text und ermöglicht die automatische Datenextraktion aus gescannten Dokumenten. Doch wie bereits angedeutet, stößt OCR für sich allein recht schnell an Grenzen.
DocProStar setzt auf einen mehrschichtigen Ansatz zur Dokumentenerkennung. Neben der OCR-Komponente verwendet die Lösung erweiterte Technologien und Algorithmen, um den Kontext und die Bedeutung der erkannten Daten besser zu verstehen.
Schlüsselwörter, Datenrelationen und hinterlegtes Fachwissen werden genutzt, um die erkannten Daten zu validieren und zu interpretieren. Dies stellt sicher, dass die Daten nicht nur erkannt, sondern auch im richtigen Geschäftskontext interpretiert werden.
Das Potenzial der Softwarelösungen von DocProStar wird durch die Integration in die SEEBURGER-Infrastruktur weiter verstärkt. Durch die Verknüpfung von Daten aus unterschiedlichen Systemen, wie beispielsweise ERP-Systemen, kann die Lösung Validierungs- und Anreicherungsprozesse durchführen. Wenn beispielsweise die erkannte Adresse eines Lieferanten nicht genau mit den im System hinterlegten Stammdaten übereinstimmt, erkennt die Lösung Abweichungen und schlägt vor, sie zur Überprüfung oder Korrektur vorzulegen.

Erwartungshaltung im Zeitalter der Digitalisierung

In einer Welt, in der Technologie oft als Allheilmittel angepriesen wird, ist es leicht, den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen. Kunden erwarten oft, dass Lösungen und Technologien fehlerfrei arbeiten. Doch in der Praxis kann die tatsächliche Erkennungsrate je nach Dokument und Datenqualität variieren. Das Erkennen dieses Unterschieds und das Verständnis der wirklichen Stärken einer Lösung wie DocProStar – insbesondere in Kombination mit der SEEBURGER BIS Plattform – ist entscheidend für den Erfolg von Dokumentenerkennungsprojekten.

Die Qualität der Stammdaten ist von enormer Bedeutung

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Optimierung der Dokumentenerkennung ist die Qualität der zugrundeliegenden Daten. DocProStar kann noch so fortgeschritten sein – wenn die Stammdaten im zugrundeliegenden System veraltet oder ungenau sind, beeinträchtigt dies die Effizienz des gesamten Prozesses. Dies unterstreicht die Notwendigkeit einer regelmäßigen Überprüfung und Aktualisierung von Stammdaten.
Lassen Sie uns das mit einem Beispiel zeigen: Ein System, das mit 99 % Genauigkeit arbeitet, klingt beeindruckend. Wenn jedoch jedes Geschäftsdokument durchschnittlich 3.000 Zeichen enthält, könnte das immer noch 30 potenzielle Fehler pro Dokument bedeuten. Hier kommt die Validierung ins Spiel, indem sie diese Daten gegen eine zuverlässige Stammdatendatenbank abgleicht.
Trotz der Fortschritte in der Technologie und Integration sollten Unternehmen realistische Erwartungen an ihre Dokumentenerkennungslösungen haben. Kein System wird jemals 100% perfekt sein, vor allem angesichts der Vielfalt und Variabilität von Geschäftsdokumenten. Es ist wichtig, die Grenzen der Technologie zu erkennen und gleichzeitig ihre Stärken zu nutzen.

Kontinuierliches Lernen und Anpassung

Moderne Softwarelösungen, wie SEEBURGER es einmal als “dritte Generation” bezeichnete, sind darauf ausgelegt, mit der Zeit zu lernen. Durch Feedback von Benutzern und kontinuierliche Interaktion mit echten Daten können die Systeme ihre Erkennungsgenauigkeit und Effizienz verbessern. Es ist also wichtig, nicht nur die Technologie zu implementieren, sondern auch ein System des kontinuierlichen Feedbacks und der Anpassung zu etablieren.

Integration: Der Schlüssel zum Erfolg

Die wirkliche Magie entsteht, wenn DocProStar nahtlos in das bestehende Ökosystem eines Unternehmens integriert wird. SEEBURGER ermöglicht diese tiefe Integration, sodass Unternehmen die extrahierten Daten nahtlos in ihre Workflows und Prozesse einbinden können. Von der automatischen Bestellung über die Verarbeitung bis hin zur Abrechnung können diese Daten dazu beitragen, Geschäftsabläufe zu rationalisieren und zu optimieren.

Integration_Datenverarbeitungsprozess_Zusammenarbeit

Langfristige Vorteile der Zusammenarbeit zwischen SEEBURGER und TCG Process

In einer Geschäftswelt, die sich ständig weiterentwickelt, ist es unerlässlich, über die neuesten Technologien und Prozesse informiert zu sein, um Wettbewerbsvorteile zu sichern und die Effizienz zu steigern. Die Zusammenarbeit von zwei Pionieren ihrer Branche, SEEBURGER und TCG Process, bildet dabei ein leuchtendes Beispiel für solch eine Synergie. Gemeinsam bieten sie Unternehmen eine ganzheitliche Lösung, die nicht nur aktuelle Anforderungen adressiert, sondern auch zukünftige Bedürfnisse antizipiert. Im Folgenden werden wir tiefer in die spezifischen Vorteile dieser Partnerschaft eintauchen und aufzeigen, wie sie Unternehmen dabei unterstützen kann, auf dem Weg zur digitalen Transformation erfolgreich zu sein.

  1. Optimierung der Geschäftsprozesse
    Durch die Implementierung fortschrittlicher Technologien von TCG Process in Kombination mit der Integrationstiefe von SEEBURGER können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse rationalisieren. Dies bedeutet schnellere Reaktionszeiten, weniger manuelle Eingriffe und somit niedrigere Betriebskosten.
  2. Verbesserte Datenintegrität
    Mit der automatischen Validierung erfasster Daten gegenüber Stammdaten minimieren Unternehmen das Risiko manueller Eingabefehler. Dies führt zu einer höheren Datenqualität und verbessert die Entscheidungsfindung auf allen Unternehmensebenen.
  3. Flexibilität und Skalierbarkeit
    Das Zusammenspiel von TCG Process kombiniert mit SEEBURGER ermöglicht es Unternehmen, sich an verändernde Geschäftsanforderungen anzupassen. Ob es darum geht, neue Dokumenttypen zu erkennen, mit wachsendem Datenvolumen umzugehen oder zusätzliche Geschäftsprozesse zu integrieren: Die Lösung wächst mit den Anforderungen.
  4. Konkurrenzvorteil durch Automatisierung
    In der heutigen digitalen Landschaft suchen Unternehmen ständig nach Wegen, um effizienter zu arbeiten und ihren Kunden bessere Dienstleistungen anzubieten. Automatisierte Dokumentenerkennung und -verarbeitung ermöglichen es Unternehmen, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und gleichzeitig höhere Servicestandards zu bieten.
  5. Ein zukunftssicheres Investment
    Die Technologien, die die TCG Process mit der Plattform DocProStar antreiben, entwickeln sich ständig weiter. Investitionen in solch eine fortschrittliche Lösung sind ein Schritt in Richtung Zukunftssicherheit, da sie sicherstellen, dass Unternehmen für kommende Herausforderungen gewappnet sind. Dazu gehören auch neue KI-Technologien, die in alle Prozessschritte integriert werden können.

Unsere erfolgreiche Implementierung der DocProStar-Lösung Invoice, maßgeschneidert für die Anforderungen von SEEBURGER, demonstriert die Stärke unserer Zusammenarbeit. Detaillierte Informationen zur Optimierung der Rechnungsprozesse bei SEEBURGER finden Sie in unserem Whitepaper.

Fazit

Die Reise in die Welt der automatisierten Dokumentenerkennung mag komplex erscheinen, aber die Vorteile sind klar. Mit dem richtigen Partner, realistischen Erwartungen und einem tiefen Verständnis für die Technologie können Unternehmen ihre Effizienz und Genauigkeit erheblich steigern. Die Partnerschaft zwischen TCG Process und SEEBURGER bietet Unternehmen die Werkzeuge und das Know-how, um in der digitalen Ära zu bestehen und zu gedeihen.


© Photocreo Bednarek – stock.adobe.com

© Honeybe – stock.adobe.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommunikation_Mensch_und_Roboter
Herausforderungen bei Integration von LLMs und SLMs in Prozesse
Um Prozesse zukunftsfähig zu machen, führt kein Weg mehr vorbei an KI. Insbesondere Large Language Models (LLMs) und Small Language Models (SLMs) bieten enorme Möglichkeiten, die Effizienz von Geschäftsprozessen zu steigern.
Roboter_liest_Buch
KI in der Erkennung erfolgreich einsetzen
Mit KI kann die Dokumenterkennung noch effizienter und automatisierter werden. Dabei können inzwischen LLMs inklusive GenAI verwendet werden, um die Ergebnisse in der OCR, Extraktion und Klassifikation zu verbessern. Wir wurden von unserem Partner SEEBURGER zum Webcast eingeladen, um die Möglichkeiten von KI für die Prozessautomatisierung vorzustellen.

Kontaktieren Sie unsere Experten

BPM und BPMN

BPMN steht für Business Process Model and Notation und ist ein Industriestandard zur einheitlichen grafischen Abbildung und Modellierung von Geschäftsprozessen. Mithilfe von Symbolen für Entscheidungspunkte, Kontrollverbindungen und grafischen Elementen für Prozessbausteine werden diese in der Reihenfolge des Prozesses anschaulich dargestellt. Swimlanes erleichtern die Orientierung und ermöglichen die Unterteilung in verschiedene Prozessabschnitte.  Die aktuellste Version ist BPMN 2.0, die auch von TCG Process für die Software DocProStar genutzt wird.

Die BPM Plattform DocProStar

Der DocProStar Process Modeler nutzt die Version BPMN 2.0 zur Modellierung der Geschäftsprozesse. Über verschiedene Umgebungen, sogenannte Environments und Geschäftsbereiche, sogenannte Units lassen sich verschiedene Prozesse aneinanderreihen und miteinander verknüpfen.
Geschäftprozess_modellieren_mit_BPMN

Vorteile von BPM

  • Visualisierung von Prozessen erleichtert das Verständnis der abgebildeten Geschäftsprozesse 
  • Optimierung von Prozessen und Reduktion von Fehlern durch detaillierte Prozessdokumentation und schnelles Auffinden von Schwachstellen 
  • Bessere Zusammenarbeit von Fachabteilung und IT dank gemeinsamer Modellierung der Prozesse  
  • Hohe Flexibilität und Agilität durch schnelle Anpassungsmöglichkeiten der Prozessmodelle an Änderungen 
  • Knowhow-Transfer und Unterstützung in der Entscheidungsfindung durch transparente Prozesse durch klare, übersichtliche Darstellung